Anaheim Ducks: Alte Besen kehren gut

Nach kurzer Abstinenz ist der Trainerstab der Anaheim Ducks aus der Vorsaison zurückgekehrt.Headcoach „Suff RWE“ Förster sitzt wieder im Sattel…zumindest bis zum Saisonende. Dabei kann er auch wieder auf seine Co-Trainer Ulf & Helge zählen, die der Betty-Ford-Klinik als hoffnungslose Fälle verwiesen wurden und sich daher wieder der Weitergabe ihres großen Erfahrungsschatzes an die Spieler widmen können.

„Erfolge kann ich nicht versprechen. Was ich versprechen kann ist, daß es unter mir im Honda-Center und auch sonst irgendwo, wo auch immer wir auftreten, jetzt Schluss ist mit diesem Pazifistenhockey. Wenn Du hier keine Niederlage abholst, dann wenigstens was auf die Fresse. Das sind wir den Fans hier schuldig. Wenn hier das Plexiglas kracht, dann sollen sie sagen: Oh, hör mal. Die spielen wieder unser Lied. Die Zahnärzte in der Umgebung liegen sich schon lachend in den Armen. Und wer hier nicht spurt, der bekommt es mit Co-Trainer Ulf zu tun. Wie Sie wissen, ist mit dem nicht gut Kirschen Essen.“ kündigte der neue alte Trainer an.

 

QUELLE: ULF und HELGE